Shop    Glossar    Impressum

 

Newsletter    DE|EN

ARR® Zentrum für
Anatomisch Richtiges Reiten

Rittorpweg 57
47574 Goch
Deutschland
 
Telefon: +49 (0) 2823 97555 09
Fax: +49 (0) 2823 97555 10
Telefon (Mobil): +49 (0) 172 14 13 294
Telefon (Mobil): +49 (0) 172-211 73 13
E-Mail: info@arr.de

Volltextsuche

Restplätze frei

2-Tageskurs mit Frau Rachen-Schöneich!
Für Fortgeschrittene Teilnehmer.Der Weg zum Athleten.

weiter hier...

 

Gästebucheintrag 10. März 2017

Calea – vom hoffnungslosen Schlachtpferd zum Traumpferd!!!

zum Bericht

 

Schiefenkorrektur in Vrees
07. bis 09. April 2017

Krankheitsbedingt noch ein freier Kursplatz in Vrees/ Norddeutschland zu vergeben.

zur Anmeldung

 

ARR in der ReiterRevue 10/2016

Unter dem Schlagwort «Die natürliche Schiefe sinnvoll abtrainieren» widmet die Oktober-Ausgabe der ReiterRevue der Arbeit des Zentrums für ARR spannende 6 Seiten!

 

ANATÓMIAILAG HELYES LOVAGLÁS

Hier der vierte Teil der Artikelserie über ARR im ungarischen Reitsportmagazin LOVAS ELET!

Artikel lesen

 

ARR IN DER DÄNISCHEN ZEITSCHRIFT RIDEHESTEN

Das renommierte dänische Pferdemagazin Ridehesten hat einen großen Artikel über die Trainingsmethode von ARR und das Aufbautraining des dänischen Warmblut-Hengstes White Talisman publiziert.

Artikel lesen

 

Info-Flyer

Der Flyer mit vielen Informationen rund um das Zentrum für Anatomisch Richtiges Reiten ARR.

Download Flyer (pdf)

 

zu Facebook

 

Besuchen Sie uns auf Youtube

 

 

Österreich

Österreich

 

28.04.2017–30.04.2017

High Class Horse Center

 

Beschreibung

Der Weg zum Athleten
Geraderichtendes Training
Schiefen-Therapie und Anatomisch Richtiges Reiten ARR®
mit Klaus Schöneich

Klaus Schöneich und seine Frau Gabriele Rachen-Schöneich haben sich seit 35 Jahren auf den Prozess des Geraderichtens spezialisiert und gelten als Pioniere in diesem Bereich. Durch gezieltes Training wird binnen weniger Wochen die Umwandlung der Biomechanik des Pferdes vom Fluchttier zum Athleten / «Rückengänger» an der Longe erreicht.

Die geraderichtende Longenarbeit nach ARR® …

… hat das Ziel, die Bewegung des nach oben schwingenden Rückens zu entwickeln: dadurch werden muskuläre Verspannungen gelöst und der Rücken aufgebaut, das Pferd trägt sich selbst und ist im Schwerpunkt.

… dient als Vorbereitung für die Arbeit unter dem Sattel, um die Bewegung des nach oben schwingenden Rückens auch mit Reitergewicht aufrechtzuerhalten. Wird das Pferd in diesem Sinne trainiert, startet die weiterführende Ausbildung (in jeglicher Disziplin/Reitweise) von einer höheren Ebene aus, da ein Fundament an Tragfähigkeit bereits erarbeitet wurde.

… bringt, parallel zu «regulärem» Training jeglicher Reitweise ausgeführt, nachweislich eine Steigerung der physischen und psychischen Leistungsfähigkeit des Pferdes.

Die Kurse zielen darauf ab, das Wissen und die Umsetzung der 2-Stufen-Ausbildung nach ARR® zu vermitteln und den Pferdebesitzer zu befähigen, das geraderichtende Training an der Longe und unter dem Sattel nachhaltig auszuführen. Dazu gehören die Grundlagen über die biomechanischen Zusammenhänge, die Schulung des Auges, die praktische Umsetzung an der Longe und unter dem Sattel und die Berücksichtigung dazugehöriger Faktoren (Fütterung, Hufe, Sattel,..).

Die Kursteilnehmer lernen:

1. Welche Bewegung des Pferdes ist korrekt – unter dem Aspekt der Geraderichtung des Pferdes: Zusammenhang Bewegung und Muskulatur – an der Longe und unter dem Sattel.

2. Wie das gewünschte Bewegungsverhalten des Pferdes erreicht / trainiert wird.

3. Die Pferde nachhaltig in diesem Sinne geradezurichten – als Vorbereitung und Ergänzung für jegliche weiterführende Ausbildung.


Programm (voraussichtlich):

Freitag, 28.04.2017:
10:30 – 12:30: VORTRAG über die Biomechanik/Schiefe des Pferdes (Seminarraum HCHC Rider’s Lounge)
· Die natürliche Schiefe / Händigkeit / Biomechanik des Fluchttieres als Ursache von Bewegungsproblemen durch das Auftreten von Scher- und Zentrifugalkräften, sowie mögliche Folgen (muskulär bedingte Taktunreinheiten, Rückenproblematiken / Wirbelengstand, Kreuz-Darmbeinblockierungen, Hufrollenentzündung, Kniebandproblematiken usw.).
- Der Weg zum Athleten / „Rückengänger“ durch Umwandlung der Biomechanik: Geraderichtende Longenarbeit vermittelt dem Pferd den Einsatz der Hinterhand (Stand- und Spielbein) so dass es lernt, sich mit einem nach oben schwingendem Rücken zu bewegen – physisch und psychisch losgelassen und tragfähig.
- Bedeutung der Geraderichtung in der Ausbildung des Pferdes, Videoanalyse.

14:00: Trainingseinheiten inkl. Videoaufnahme ausgewählter „Neueinsteiger“-Pferde
18:00: Besprechung der Videoaufnahmen / Analyse des Bewegungsverhalten.

Samstag, 29.04.2017: 9:00 – 18:00 Uhr:
Trainingseinheiten.
Sonntag, 30.04.2017: 9-15 Uhr: Trainingseinheiten, Nachbesprechung.

Kosten:

1 Pferd/Reiter-Paar (Theorie und 4 Einheiten - Neueinsteiger) 340 €
1 Longeneinheit à 20 Minuten 80€
1 Reiteinheit à 30 Minuten 100€

Anlagenbenützung ohne Box: 15€/Tag
Boxenmiete 25€/Tag
Die Boxenmiete beinhaltet Ersteinstreu (Stroh*), exklusive Futter, Ausmisten,
weitere Einstreu. Ausmistutensilien sind vorhanden. Wasserkübel bitte mitbringen.
*Späne: 10€ Aufpreis

Teilnehmer ohne Pferd:
Gesamtkurs FR – SO: 120€
Einzeltag Freitag: 60€
Einzeltag Samstag / Sonntag : 40 €

Die Platzreservierung erfolgt entsprechend des Eingangs der Anmeldung und wird nach Bestätigung des Erhalts der Teilnahmegebühr definitiv.

Kontoverbindung:
Andrea Ungersbäck, IBAN AT86 6000 0000 7864 3293, BIC OPSKATWW

Anmeldeschluss für aktive Pferd/Reiter-Paare: 19. März 2017


Teilnahmebedingungen:

Die Lektionen dauern 20-30 Minuten. Es steht im Ermessen von Herrn Schöneich, wann und wie lange welches Pferd gearbeitet wird (Longe oder Reiten) und ist abhängig vom physischen und psychischen Zustand des Pferdes. Die am Kurs teilnehmenden Pferde müssen frei von ansteckenden Krankheiten sein. Beim Reiten ist das Tragen eines Reithelms obligatorisch. Die Haftung für jegliche Schäden, Verletzungen usw. lehnt der Veranstalter ab. Die Haftpflichtversicherung ist Sache der Teilnehmer. Beschädigtes Material des Veranstalters oder Dritter muss ersetzt werden.

Foto- und Filmaufnahmen sind während des Kurses nicht gestattet.

Bei einer Kursabsage nach 5 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kann die Teilnahmegebühr nur dann erstattet werden, wenn ein Ersatzteilnehmer die Einheiten übernimmt.

HINWEIS: Die Vereinbarung über die Einstallung inkl. etwaiger Rauhfutterversorgung der am Kurs teilnehmenden Pferde wird zwischen Kursteilnehmer und Stall getroffen, die Veranstalterin übernimmt lediglich die Anmeldung und das Inkasso.


Ergänzende Informationen:

Was ist die Schiefen-Therapie / Anatomisch Richtiges Reiten ARR®?

Die Schiefen-Therapie/ARR® ist eine Grundausbildung für Pferd und Reiter, zum anderen auch ein Korrekturtraining für Pferde mit Bewegungsstörungen.
Es ist ein geschütztes Konzept der Basisarbeit. Der Kerngedanke: Ein Pferd muss sich im Schwerpunkt befinden um sich selber tragen können. Denn wenn es sich selbst nicht tragen kann, kann es auch den Menschen nicht tragen.
Die Anatomie und Biomechanik eines jeden Pferdes spielt bei der Ausbildung eine große Rolle.

ARR arbeitet in einem Rundpaddock mit einem Durchmesser von 12 Meter, um u.a. der Zentrifugal- und Scherkraft zu begegnen. Diese beiden Kräfte verhindern die positive Entwicklung des Athleten. Die Veränderung des gesamten Bewegungsapparates verändert den Stoffwechsel im positiven Sinne.
Ziel ist die Physis und die Psyche des Pferdes zu entspannen.
In der zweiten Ausbildungsstufe gilt es, die an der Longe erarbeitete Umwandlung des Pferdes in den Sattel zu transportieren. Dabei spielt die Genetik des Pferdes eine bedeutende Rolle.

Buchempfehlung:
Gabriele Rachen-Schöneich & Klaus Schöneich:
Die Schiefen-Therapie: Pferde geraderichten mit System


Weitere Informationen unter:
www.arr.de
www.facebook.com/zentrumfuerarr

 

Anmeldung

Anmeldung und Infos bei:
Andrea Ungersbäck
Tel. 0660-489 90 57
anun@gmx.at

zurück