Shop    Glossar    Impressum

 

Newsletter    DE|EN

ARR® Zentrum für
Anatomisch Richtiges Reiten

Rittorpweg 57
47574 Goch
Deutschland
 
Telefon: +49 (0) 2823 97555 09
Fax: +49 (0) 2823 97555 10
Telefon (Mobil): +49 (0) 172 14 13 294
Telefon (Mobil): +49 (0) 172-211 73 13
E-Mail: info@arr.de

Volltextsuche

Urheberrecht

Aus aktuellem Anlass weisen wir nochmal eindringlich darauf hin, dass der Begriff «Schiefen-Therapie®» urheberrechtlich geschützt ist. Die Verwendung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Zentrums für ARR gestattet. Jede Zuwiderhandlung kann rechtliche Konsequenzen haben.

 

ARR in der Reiter Revue

Unter dem Schlagwort «Die natürliche Schiefe sinnvoll abtrainieren» widmet diese Ausgabe der ReiterRevue der Arbeit des Zentrums für ARR spannende 6 Seiten!

mehr

 

Info-Flyer

Der Flyer mit vielen Informationen rund um das Zentrum für Anatomisch Richtiges Reiten ARR.

Download Flyer (pdf)

 

ARR IN DER DÄNISCHEN ZEITSCHRIFT RIDEHESTEN

Das renommierte dänische Pferdemagazin Ridehesten hat einen großen Artikel über die Trainingsmethode von ARR und das Aufbautraining des dänischen Warmblut-Hengstes White Talisman publiziert.

Artikel lesen

 

ANATÓMIAILAG HELYES LOVAGLÁS

Hier der vierte Teil der Artikelserie über ARR im ungarischen Reitsportmagazin LOVAS ELET!

Artikel lesen

 

zu Facebook

 

Besuchen Sie uns auf Youtube

 

 

Gästebuch

Gästebuch

 

Kein anderer Weg für Jungpferde

Sehr geehrte Frau Rachen-Schöneich,
sehr geehrter Herr Schöneich,

Herzlichen Dank für die hervorragende Vorbereitung unserer Nachwuchspferde und natürlich auch für die herausragende «Wiederherstellung» der «Alten»: Cora hält dank Ihrer Arbeit ihre Form auch noch mit 23 Jahren. Leider habe ich nur den Weg zu Ihnen mit, und vor allem durch Atze, zu spät gefunden bzw. damals noch weniger die Erkenntnis und die Möglichkeit zum Einhalten Ihrer Empfehlungen gehabt – vielleicht gäbe es ihn sonst noch. Allerdings haben Sie, Herr Schöneich, Recht behalten: Er war und ist mein Lehrpferd! Atze mit seiner Reaktion mit Fieber auf nicht passende Sättel hätte mir doch solch eine Lehre sein sollen! Und ich erzählte die Geschichte auch gerne, und trotzdem legte ich munter weiter nicht passende bzw. drückende Sättel auf. Die Schwellungen nach dem Reiten an bestimmten Stellen nahm ich sehr wohl wahr: «Woher kommen die denn bloß?» Aber auf die Idee, der Ursache sofort nachzugehen bzw. nach einem anderen Sattel zu suchen, kam ich erst nachdem die sonst so braven Pferde sich massiv wiedersetzen. Und siehe da: eine Schraube stand heraus und drückte!

Springwonder (5-jährig) ist jetzt seit März erstmals in Springausbildung unter dem Sattel bei einem sehr talentierten und gefühlvollen Reiter. Sie hat vom ersten Turnier an Schleifen mit nach Hause gebracht: zwei Mal Springpferdeprüfung Klasse A Platz 1 und Springpferdeprüfung Klasse L Note 8.2 und 8.4. Sie ist dabei dermaßen gelassen, aber auch kämpferisch – eine wahre Freude! Die «Grundausbildung» durch Ihre Arbeit war hervorragend, und auch ich habe mir beim Anreiten nichts zu schulden kommen lassen. Doch die weitere «Förderung» durch Profis hat sie zunächst einmal gebrochen; und ich habe gesehen, wie schlecht dort mit dem Pferd, das doch schon ohne «Ablongieren» unter dem Sattel super traben und sauber rechts wie links angaloppieren konnte, umgegangen wurde. Doch ich dachte, das passiert unter Profi-Anleitung; die werden schon wissen, was Sie tun!? Andererseits denke ich, die kennen leider solchermaßen vorgebildete Pferde nicht. Aber selbst wenn: dann sollte man doch als Profi die vorhandene Ausbildung erkennnen und die Arbeit entsprechend anpassen!? Zum Glück haben wir dann durch Ihre Hilfe Springwonder wieder reaktivieren können, herzlichen Dank auch an Herrn Hänni!

Die Erste, die fast voll und ganz von Ihrer Ausbildung profitiert, ist Selena – obwohl auch sie leider Erfahrung mit drückenden Sätteln machen musste. Doch ich reagiere jetzt sensibler, wenn mich das Pferd beim Angurten rechts sowohl links beißt, sich beim Reiten dreht und windet wie ein Aal und läuft wie ein Schulpferd. Dann weiss ich: sie erkennnt den nicht passenden Sattel! Vielen Dank an dieser Stelle, Frau Rachen Schöneich! Sie haben mir in dieser einen Longenstunde eine so hervorragende Analyse der Gesamtsituation und Tipps für die weitere Arbeit gegeben! Die Arbeit mit Selena macht einfach nur Spass!

Die solide Ausbildung junger Pferde ist doch das A und O! Für meine Nachzucht kann ich nur sagen: Egal auf welche Remonte ich mich setze, mit Ihrer vorbereitenden Arbeit werde ich nie in Bedrängnis geraten. Das nächste Pferd steht schon in den Startlöchern, wiederum eine Schwester zu den vorgenannten Pferden: Als Fohlen prämiert und mit 2,5 Jahren schon größer als Cora. Wenn sie ihr Potenzial ausschöpfen soll, denke ich, geht kein Weg an Ihrer Grundausbildung vorbei!

Liebe Grüsse
Dr. Corinna Kröly


zurück