Shop    Glossar    Impressum

 

Newsletter    DE|EN

ARR® Zentrum für
Anatomisch Richtiges Reiten

Rittorpweg 57
47574 Goch
Deutschland
 
Telefon: +49 (0) 2823 97555 09
Fax: +49 (0) 2823 97555 10
Telefon (Mobil): +49 (0) 172 14 13 294
Telefon (Mobil): +49 (0) 172-211 73 13
E-Mail: info@arr.de

Volltextsuche

Erfahrungsbericht

Ungleiche Rückenmuskulatur - total schief

zum Text

 

Gästebuch

Schiefentherapie für ein Therapiepferd

lesen Sie hier

 

ARR in der Reiter Revue

Unter dem Schlagwort «Die natürliche Schiefe sinnvoll abtrainieren» widmet diese Ausgabe der ReiterRevue der Arbeit des Zentrums für ARR spannende 6 Seiten!

mehr

 

Urheberrecht

Aus aktuellem Anlass weisen wir nochmal eindringlich darauf hin, dass der Begriff «Schiefen-Therapie®» urheberrechtlich geschützt ist. Die Verwendung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Zentrums für ARR gestattet. Jede Zuwiderhandlung kann rechtliche Konsequenzen haben.

 

ANATÓMIAILAG HELYES LOVAGLÁS

Hier der vierte Teil der Artikelserie über ARR im ungarischen Reitsportmagazin LOVAS ELET!

Artikel lesen

 

ARR IN DER DÄNISCHEN ZEITSCHRIFT RIDEHESTEN

Das renommierte dänische Pferdemagazin Ridehesten hat einen großen Artikel über die Trainingsmethode von ARR und das Aufbautraining des dänischen Warmblut-Hengstes White Talisman publiziert.

Artikel lesen

 

Info-Flyer

Der Flyer mit vielen Informationen rund um das Zentrum für Anatomisch Richtiges Reiten ARR.

Download Flyer (pdf)

 

zu Facebook

 

Besuchen Sie uns auf Youtube

 

 

Gästebuch

Gästebuch

 

Zurück ins Leben

Godewind, Oldenburger Wallach, 22 Jahre

Liebe Frau Rachen-Schöneich, lieber Herr Schöneich,

wir möchten uns auf diesem Weg nochmal ganz herzlich bei Ihnen bedanken.

Vor einem Jahr hätten wir nicht gedacht, dass unser 22-jähriger Oldenburger Wallach die Nordseeinsel Borkum, auf der wir immer unseren Jahresurlaub verbringen, nochmal erleben darf.

Nach dem «Zusammenbruch» des Pferdes mit dem tierärztlichen Rat, ihn einzuschläfern, haben wir unseren Goodewind mit Ihrer Unterstützung, dem Weg der Schiefen-Therapie® und dem von Ihnen angebotenen ganzheitlichen Ansatz zurück ins Leben geholt.

Unter der ganzheitlichen Betrachtung und den teilweisen großen Veränderungen mit einem anderen, passenden Sattel, den tollen, sehr lehrreichen Sitzübungen, den schweren Zügeln und dem Austausch des Gebisses, konnte sich unser «alter» Goodewind zu einem muskulösen, kräftigen, zufriedenen und sehr entspannten Pferd entwickeln.

Wir hatten einen wunderschönen, erholsamen und lockeren zweiwöchigen Urlaub auf Borkum!

---------------------

Nur Fliegen ist schöner!

Vor knapp 17 Jahren kam Goodewind als flippiger 5-jähriger Youngster in unsere Familie. Da er mit meiner Mutter viel im Gelände unterwegs war und wir nur Freizeitreiter sind, hatten wir unserer Meinung nach nie Probleme mit der Schiefe und ihren Auswirkungen! Nach unserem Kenntnisstand hatten wir auch generell keine Probleme mit unserem Pferd.

Goodewind war immer ein außenorientiertes, nicht still stehenbleibendes und nerviges Pferd, er war aber lieb und hat uns nie etwas Böses getan. Für ihn waren Pausen bei langen Ritten mit mehreren Pferden einfach Horror, er war nur am Kreiseln und meine Mutter war froh, wenn der Ritt weiterging. Wir gewöhnten uns an ihn, akzeptierten sein Verhalten und nahmen ihn so, wie er war!

Unseren Weg zu Frau Rachen-Schöneich und Herrn Schöneich fanden wir vor ca. 1,5 Jahren über meine Freundin Marion, da unser Goodewind aufgrund einer schweren Krankheit wieder muskulär aufgebaut werden musste. Ich nahm an Kursen teil und setzte mich mit dem Thema der Schiefen-Therapie® und der ganzheitlichen Betrachtung auseinander. Ich lernte dadurch Reiter mit ihren Pferden kennen, die wie miteinander verwachsen waren, es war einfach nur Wahnsinn, die Entwicklung zu sehen! Die Pferde haben einen Schwung und eine Freunde an der Bewegung, wie ich es noch nie gesehen hatte. Die Entwicklung meiner Freundin und ihrer Stute haben mich immer mehr beeindruckt.

Wir longierten Goodewind und er entwickelte sich prächtig. Er baute eine gute Muskulatur auf und wurde mit der Zeit irgendwie immer ruhiger und gelassener. Zusätzlich machten wir als Abwechslung mit ihm Bodenarbeit. Es war kaum zu glauben: unser «Monster» wurde auf einmal auch in für ihn stressigen Situationen ganz ruhig, er war ganz nah bei uns. Meine Mutter ritt ins Gelände und ein Nachbar lud zum Schnäpschen ein – früher war an Stehenbleiben gar nicht zu denken, aber auf einmal konnte er es!

Für mich war es auf einmal das Ziel, Goodewind für den Mai 2017 auf Borkum fit zu machen und meiner Mutter Regina ein Pferd vorzubereiten, was auch in Pausen beim Dünenbutje und am Ostland ruhig und gelassen ist.

Durch die Auseinandersetzung mit der Anatomie und Beobachtung des Pferdes fing ich an, Verhaltensweisen von Goodewind zu hinterfragen, zu überlegen, warum zeigt er gerade dieses Verhalten. Mit Hilfe von Gesprächen und Analysen wurden dann sein alter Sattel und sein Gebiss ausgetauscht.
Für uns war das keine leichte Erkenntnis – feststellen zu müssen, dass der Sattel, den unser Liebling jahrelang getragen hat, nicht passte und einige Verhaltensweisen darauf zurückzuführen sind und wir es leider nie wahrgenommen haben! Das tut weh! Während der ganzen letzten Zeit sind einige Tränen geflossen und wir haben uns immer wieder gefragt – warum nicht früher?

Regina bekam Sitzschule bei Frau Rachen-Schöneich und lernte das Reiten nochmal anders mit einer anderen Denkweise kennen.

Goodewind und Regina hatten eine tolle, entspannte und ruhige Zeit auf Borkum. Goodewind schlief in den Pausen und war frisch und munter am Strand. So einen entspannten und erholsamen Urlaub haben beide noch nie gehabt.

Für uns ist das der richtige Weg, den wir weiter mit Goodewind gehen wollen und hoffen, dass er uns noch lange gesund und munter erhalten bleibt. Unser Nachwuchspferd wird im nächsten Jahr die Ausbildung bei Frau Rachen-Schöneich und Herrn Schöneich genießen dürfen.

Wir freuen uns alle auf den nächsten Kurs bei Ihnen!
Viele Liebe Grüße aus Emden

Thalea und Regina Meinen mit Goodewind


zurück