Shop    Glossar    Impressum

 

Newsletter    DE|EN

ARR® Zentrum für
Anatomisch Richtiges Reiten

Rittorpweg 57
47574 Goch
Deutschland
 
Telefon: +49 (0) 2823 97555 09
Fax: +49 (0) 2823 97555 10
Telefon (Mobil): +49 (0) 172 14 13 294
Telefon (Mobil): +49 (0) 172-211 73 13
E-Mail: info@arr.de

Volltextsuche

Urheberrecht

Aus aktuellem Anlass weisen wir nochmal eindringlich darauf hin, dass der Begriff «Schiefen-Therapie®» urheberrechtlich geschützt ist. Die Verwendung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Zentrums für ARR gestattet. Jede Zuwiderhandlung kann rechtliche Konsequenzen haben.

 

ARR in der Reiter Revue

Unter dem Schlagwort «Die natürliche Schiefe sinnvoll abtrainieren» widmet diese Ausgabe der ReiterRevue der Arbeit des Zentrums für ARR spannende 6 Seiten!

mehr

 

Info-Flyer

Der Flyer mit vielen Informationen rund um das Zentrum für Anatomisch Richtiges Reiten ARR.

Download Flyer (pdf)

 

ARR IN DER DÄNISCHEN ZEITSCHRIFT RIDEHESTEN

Das renommierte dänische Pferdemagazin Ridehesten hat einen großen Artikel über die Trainingsmethode von ARR und das Aufbautraining des dänischen Warmblut-Hengstes White Talisman publiziert.

Artikel lesen

 

ANATÓMIAILAG HELYES LOVAGLÁS

Hier der vierte Teil der Artikelserie über ARR im ungarischen Reitsportmagazin LOVAS ELET!

Artikel lesen

 

zu Facebook

 

Besuchen Sie uns auf Youtube

 

 

Gästebuch

Gästebuch

 

29 Jahre – immer noch locker bei der Arbeit

Tiffany, Appaloosa-Mix-Stute

Vom 11. bis 13. August 2017 fand wieder ein Kurs mit Herrn Schöneich vom Zentrum für Anatomisch Richtiges Reiten ARR in Zöthen (Thüringen) statt. Die Teilnehmer waren aus verschiedenen Bundesländern (Berlin, Brandenburg, Bayern und Thüringen) angereist. Das jüngste Pferd war ein 4-jähriger Tinker-Hengst, das älteste Pferd eine 29 Jahre alte Appaloosa-Mix-Stute.

Tiffany, die Appalososa-Mix-Stute, zeigte als «alter Hase» wo es langgeht. Es war für Herrn Schöneich und auch uns eine riesige Freude, dieses Pferd so laufen zu sehen. So wurde mit ihr die Arbeit am langen Zügel und an der Longe durchgeführt und sie schwebte förmlich über den Boden. Vielen, vielen Dank der Besitzerin Manuela Vetter, dass wir das miterleben durften!

Selbstverständlich hatte Herr Schöneich wieder für jedes Pferd ein individuelles Trainingsprogramm. Ein Training nach Schema «F» kann es nicht geben, da jedes Pferd unterschiedliche Lösungsansätze braucht.

Die Problematik der Schiefe ist in jedem Pferd verankert, aber das Training, die Schiefe zu beheben und das Pferd als Fluchttier in einen Athleten zu verwandeln, kann nur über ein auf das jeweilige Pferd abgestimmtes Training vollzogen werden. Hierbei beginnt die Arbeit erst am Boden und wird, wenn das Pferd sich selbst auf der Kreisbahn geradegerichtet tragen kann, in den Sattel übertragen. Auch hier ist es wichtig, das Individuum Pferd zu sehen. Das Endziel ist jedoch für alle gleich: Den Menschen gesund bis ins hohe Alter tragen zu können. Oder, wie am Beispiel von unserer Tiffany, auch noch mit 29 Jahren die Menschen mit der Arbeit am Boden zur Begeisterung zu bringen.

Der nächste Kurs findet voraussichtlich im Mai 2018 statt. Informationen hierzu findet man auf der Internetseite des Zentrums für ARR (www.arr.de).

Zöthen, 13. August 2017
Andrea Weich


zurück